Panne: Kuverts mit 2 Stimmzetteln

(27.09.2017) Erste Wahlkarten-Panne vor der Nationalratswahl: Jetzt sind Briefwahlkuverts mit zwei Stimmzetteln aufgetaucht! Mindestens zwei Fälle sind derzeit bekannt. Es soll sich jedoch um Einzelfälle auf Gemeindeebene handeln, heißt es aus dem Innenministerium. Betroffene sollen einfach nur einen der beiden Stimmzettel ausfüllen und den zweiten wegwerfen.

Ein rechtliches Problem ergebe sich daraus nicht, zwei Stimmen pro Wahlkuvert kannst du nämlich nicht abgeben, sagt Otto Gmoser, der Dezernatsleiter der Wählerevidenz der Magistratsabteilung 62:

"Wenn du zwei Stimmzettel mit der selben Partei ausfüllst, dann werden die beiden Stimmzettel zusammen geheftet und das gilt dann als eine gültige Stimme für diese Partei. Sollten zwei unterschiedliche Parteien angekreuzt werden, dann wäre die Stimme aber ungültig."

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft