Pannenhelfer rettet Bub aus Auto

(28.11.2013) Riesenschreck für eine Mutter in Wien: Ihr 16 Monate alter Sohn sperrt sich selbst im Auto ein! Die Frau will kurz ein paar Einkäufe erledigen und lässt dem Buben währenddessen den Autoschlüssel zum Spielen. Er drückt auf die Fernbedienung und schließt sich ein. Die Frau verständigt sofort den ÖAMTC. Irgendwann schleudert der Bub den Schlüssel auf den Vordersitz. Erich Schönauer von der Kronenzeitung:

"Genau in dem Moment kam dann der Pannenfahrer. Er hat sich das Ganze angeschaut und gedacht, das schnell erledigen zu können. Mit einem Draht fährt er durch die Scheibe auf den Beifahrersitz und hat wie ein Zauberkünstler genau den Knopf vom Autoschlüssel getroffen. Und schon war der Bub wieder frei."

Die ganze Story in der heutigen Kronenzeitung und auf krone.at

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg