PC: Irres Vergewaltigungsspiel

Plattform sperrt "Rape Day"

(06.03.2019) Dank eines gewaltigen Shitstorms der Gamer wird jetzt ein skandalöses Vergewaltigungsspiel gesperrt. „Rape Day“ heißt das Game, in dem der Spieler während einer Zombie-Apokalypse wahllos Frauen vergewaltigen kann. Noch im April hätte das Spiel auf der bekannten PC-Gaming-Plattform Steam erscheinen sollen. Erst nach dem Megaprotest der User ist das Spiel jetzt verschwunden.

Leider braucht es immer wieder erst einen Mega-Shitstorm, bis Steam Skandalspiele löscht, sagt Matthias Jax von "saferinternet.at":
"Das ist ein großes Problem, denn auf Steam werden täglich natürlich tausende Spiele hochgeladen. Da muss sich die Plattform aber schnell etwas einfallen lassen, damit solche Inhalte erst gar nicht zu sehen sind. Gut, dass die User aber so aufmerksam sind und auch entsprechend reagieren."

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie