Pensionist seilt sich ab

Mit Krawatten

(03.08.2023) Man könnte denken, diesen Film schon einmal gesehen zu haben. Denn tatsächlich spielte es sich in der Nacht auf Mittwoch in Seiersberg-Pirka südlich von Graz wie im Actionfilm ab. Dabei wurde ein 80-jähriger Pensionist in seinem eigenen Haus von vier Tätern gefesselt und beraubt.

Die Täter lassen den verletzten Mann in einer Decke eingewickelt in einem versperrten Zimmer zurück, wie krone.at bereits berichtete. Jetzt kommen Details über die Flucht des Steirers ans Tageslicht. Während die Räuber, die Flucht ergreifen, befreit sich der Pensionist von selbst. Der Mann ist jedoch nach wie vor drei Meter über dem Erdboden im ersten Stock eingesperrt. In der Hitze des Gefechts knüpft der 80-Jährige mehrere Krawatten zusammen, steigt auf den Fenstervorsprung und seilt sich eigenständig ab. Der Pensionist eilt verletzt zu seinen Nachbarn, welche daraufhin die Polizei animieren.

Der Mann wurde nicht nur gefesselt und ausgeraubt, er wurde auch geschlagen, getreten und musste Leid über sich ergehen lassen. Die unbekannten Täter flüchten mit einer geringen Summe an Bargeld. Wie sie sich Zutritt zum Haus verschaffen haben, ist noch unklar. Die Täter befinden sich noch auf der Flucht. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

(sw)

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen