Pestizide in 10 von 11 Pommes-Proben!

(30.04.2014) Pommes können Pestizide enthalten! Die Arbeiterkammer Oberösterreich warnt jetzt vor Keimhemmungsmitteln in Pommes Frites. Die Mittel werden beim Kartoffelanbau eingesetzt und sollen das Auskeimen verhindern. Denn keimen die Kartoffeln, wird die Weiterverarbeitung erschwert. Bei einem Pommes-Test jetzt das erschreckende Ergebnis: in 10 von 11 Produkten gibt es Rückstände dieser Keimhemmungsmittel.

Georg Rathwallner, AK-Konsumentenschützer:
“Wir wissen einfach zu wenig, was diese Mittel im menschlichen Körper anrichten. Deshalb rate ich, auf Produkte zurückzugreifen, die frei von Keimhemmungsmitteln sind. Greifen Sie zu Bio-Pommes. Hier sind die Mittel verboten und somit kann man sich sicher sein, dass diese Mittel nicht enthalten sind.“

Welche Pommes haben Pestizide drin? Die genaue Auflistung mit den Produkten gibt's HIER!

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg