Pfarre trauert um Ministranten

Nach Amoklauf in Prag

(25.12.2023) Eine Pfarre in Wien-Döbling trauert um den Oberministranten, der eines der Opfer des Prager Amoklaufs ist. Wie erst jetzt bekannt wurde, befand sich unter den 14 Ermordeten in der Karlsuniversität auch ein Tscheche, der in Wien lebte. Der 34-Jährige habe ein Zimmer im Pfarrhaus bewohnt "und war einer der Aktivposten der Döblinger Pfarrgemeinde", berichtete Kathpress am Sonntag.

Es habe keinen Festgottesdienst gegeben, bei dem er nicht das Weihrauchfass schwang oder mit dem Kreuz voranging. Darüber hinaus galt der Verstorbene als "hilfsbereiter Anpacker, der bei Pfarrfesten gerne mit tschechischem Bier oder selbst gemachtem Punsch für fröhliche Stimmung sorgte", hieß es weiter. Die letzten Wochen verbrachte er studienbedingt in seiner Heimatstadt Prag, um dort sein Tschechisch-Deutsch-Dolmetsch-Studium zu finalisieren.

(APA/CD)

Anzeige gegen Rapid!

Homophobe Äußerungen

Tochter (12) verkauft!

Zwangsheirat in Spanien?

Wien: Klimakleber-Alarm!

Misthaufen vor Schönbrunn

Macron will Soldaten schicken

Unterstützung für Ukraine

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2

Romantiker aufgepasst!

Bridget Jones kehrt zurück