Falsche Musik: Pfarrer zuckt aus

(12.06.2015) Seine Hochzeit wird einem oststeirischen Brautpaar für immer in Erinnerung bleiben, aber nicht nur im positiven Sinn.

Die Trauung läuft noch wie geplant. Danach verlassen die Brautleute und der Großteil der Gäste die Kirche, im Hintergrund spielt die Band, ‚Auf Uns‘ von Andreas Bourani. Gegen Ende des Liedes stürmt der Pfarrer der Kirche hinein und beschimpft die Band als Sünder und Gotteslästerer.

Sänger Mario Ferstl: "Er hat das gesagt, weil wir 'Auf Uns' von Andreas Bourani gespielt haben. Dieses Lied singe man in der Kirche nicht, entweder singt man auf Gott und sonst auf niemanden. Wir haben jetzt auch Hausverbot in seiner Kirche."

Ein anderer Pfarrer hat das Paar getraut. Er meint „die Musikwahl sei völlig in Ordnung“ gewesen. Den Frischverheirateten ist das alles sehr unangenehm und sie bedauern den Vorfall.

‚Auf Uns‘ von Andreas Bourani - singt die Band nach der Trauung und wird als Sünder beschimpft.

ÖFB: Rücktritt von Milletich

"Mediale Negativkampagne"

Betteln mit Tieren verboten

Salzburg greift durch

Kellergassen-Bunker

Familie wird weiter befragt

SPÖ: Doskozil zurückhaltend

Lorbeeren für Hergovich

Tirol: Unpassende Spenderniere

Transplantation erfolgreich!

Pensionistin stürzt von Balkon

SLZ: Geländer war abmontiert

Geringe Impfquote=viel FPÖ

Wählerströme in Gemeinden

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren