Pferde-attacke in Tirol

Wanderin verletzt

(31.07.2023) Eine 37-jährige Niederländerin ist am Sonntag beim Wandern in der Tiroler Wildschönau (Bezirk Kufstein) von einem Pferd attackiert und verletzt worden. Die Frau war mit ihrer Familie unterwegs und führte ihren Hund an der Leine. Auf Höhe der sogenannten "Feldalm" befanden sich einige eingezäunte Pferde. Als die Familie den Zaun überquerte, schlug ein Pferd aus, traf die 37-Jährige am Kopf und verletzte sie.

Ihr Lebensgefährte setzte daraufhin die Rettungskette in Gang, teilte die Polizei mit. Der Hubschrauber "Heli 4" barg die Frau schließlich und flog sie in das Krankenhaus Schwaz. Die vierköpfige Familie hatte eine Wanderung nach Alpbach zum Berg "Saupanzen" unternommen.

(apa/makl)

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden

Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

Versöhnung ausgeschlossen

Britney kappt Familienbande