Pferde von Zug getötet

Herde entlaufen

(13.12.2021) Am späten Sonntagabend hat ein Triebwagen kurz vor dem Bahnhof Feldbach in der Steiermark eine Herde von Pferden erfasst. Fünf Tiere wurden sofort getötet, zwei Pferde mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen erschossen werden, teilte die Feuerwehr mit. Die sieben Zucht- und Reitpferde hatten einen Wert von weit über 100.000 Euro. Sie waren ihrer Besitzerin in Dörfl bei Riegersburg entlaufen. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden, die Bahnstrecke wurde gegen 01:00 Uhr wieder freigegeben.

(APA/CD)

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze

Sechste Urlaubswoche für Alle!

Im heimischen Konzern 'Würth'

Verbote für ORF-Stars!

Keine Auftritte für Parteien

OSZE-Treffen in Wien

'Müssen' wir Russen einladen?

Burgenland: Kind belästigt!

Mann mit offener Hose

Kleinkind in Bohrloch gefallen

Aus 13m Tiefe gerettet

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago