Pferde von Zug getötet

Herde entlaufen

(13.12.2021) Am späten Sonntagabend hat ein Triebwagen kurz vor dem Bahnhof Feldbach in der Steiermark eine Herde von Pferden erfasst. Fünf Tiere wurden sofort getötet, zwei Pferde mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen erschossen werden, teilte die Feuerwehr mit. Die sieben Zucht- und Reitpferde hatten einen Wert von weit über 100.000 Euro. Sie waren ihrer Besitzerin in Dörfl bei Riegersburg entlaufen. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden, die Bahnstrecke wurde gegen 01:00 Uhr wieder freigegeben.

(APA/CD)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien