Philippinen: 6 Monate nach Taifun

(09.05.2014) Die Philippinen erholen sich nur langsam von Taifun 'Haiyan'. Sechs Monate ist es inzwischen her, dass die Naturkatastrophe das Land heimgesucht und ein Bild der Verwüstung hinterlassen hat. Der Sturm hat Anfang November tausende Menschenleben gefordert, Millionen Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau läuft, die Schäden sind aber noch immer sichtbar. Doch die Betroffenen haben inzwischen wieder Hoffnung.

Andrea Zauner von der Caritas:

“Die Nothilfe, also das Überleben der Menschen, ist inzwischen abgeschlossen. Jetzt wird alles wieder aufgebaut. Wir helfen wo wir können, stellen den Menschen Fischereiboote, Nutztier und Saatgut zur Verfügung, damit die Ernährungsgrundlagen gesichert sind.“

Taifun Haiyan

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet

Bon Jovi approved

Jake und Millie sagen "ja"

Klimaaktivisten: Hungerstreik

Berliner verzichten fürs Klima

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich

Alles gute kommt von oben?

Nordkorea schickt Fäkalien