Pille bald rezeptfrei?

USA preschen vor

(02.08.2023) Sollten Frauen und Mädchen wirklich ohne ärztliches Okay die Pille bekommen? Die USA preschen jetzt vor und machen die Pille rezeptfrei. Zunächst mal nur die Östrogen-lose Mini-Pille, die "klassische" Pille mit Östrogen könnte allerdings bald folgen.

Befürworter sagen, dass Frauen dadurch selbst bestimmen, ob sie eine ärztliche Untersuchung wollen, oder die Pille ohne Hürde kaufen. Andere warnen vor diesem Schritt, denn gerade die Östrogenhaltige Pille hat Nebenwirkungen. Frauenarzt Leonhard Loimer:

"Wenn man die Pille rezeptfrei abgibt, dann müsste man die Apothekerinnen und Apotheker in die Verantwortung nehmen. Diese müssten dann abklären, ob es dann beispielsweise ein Thrombose-Risiko bei der Patientin gibt. Also ich halte das für gefährlich."

Loimer empfiehlt ohnehin allen Mädchen und Frauen eine ärztliche Untersuchung:

"Es gibt so viele verschiedene Verhütungsmethoden und das alles ist doch sehr individuell. Nicht jede Methode passt zu jedem Pärchen. Daher halte ich das Gespräch mit der Frauenärztin oder dem Frauenarzt wirklich für sehr sinnvoll. Die Situation in Österreich ist derzeit gut, man sollte daher auch nichts ändern."

(mc)

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen

Immer mehr österreichische Touris

Pfingsten in Lignano

Putin bereit zu Waffenruhe

Das berichtet ein Insider