Pinzette im Penis

4 Jahre lang nicht zum Arzt

(14.10.2019) Kaum vorstellbar: Ein Brite hat jahrelang mit einer Pinzette im Penis gelebt! Mit 18 Jahren hat sich der Mann die Pinzette in die Harnröhre eingeführt. Erst nach vier Jahren hat er jetzt einen Arzt aufgesucht. Der Mann gibt an, bisher keinerlei Probleme verspürt zu haben. Vermutlich hat er sich geschämt und sich deshalb keine medizinische Hilfe geholt. Wie die Pinzette überhaupt ihren Weg in die Harnröhre des Mannes fand, ist unklar. Um sie zu entfernen, mussten gleich mehrere Chirurgen herangezogen werden. Der Eingriff ist aber gut verlaufen, der Mann konnte direkt danach wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Ärzte haben ihm aber empfohlen, sich psychiatrische Hilfe zu suchen.

Wolfgang Mückstein

ist neuer Gesundheitsminister

Rücktritt!

Anschober geht!

"Kevin - Allein zu Haus" Star

ist Papa geworden

CoV-Infizierter auf der Flucht

er springt aus Rettungswagen

Muttermilch soll Säuglinge

immunisieren

Traktor stoppt Alko-Lenker

Irre Fahrt in Tirol

Schüsse vor Spital in Paris

1 Person tot, mehrere Verletzte

Wien-Lockdown verlängert bis 2.Mai!

Auch NÖ zieht mit!