Pinzette im Penis

4 Jahre lang nicht zum Arzt

(14.10.2019) Kaum vorstellbar: Ein Brite hat jahrelang mit einer Pinzette im Penis gelebt! Mit 18 Jahren hat sich der Mann die Pinzette in die Harnröhre eingeführt. Erst nach vier Jahren hat er jetzt einen Arzt aufgesucht. Der Mann gibt an, bisher keinerlei Probleme verspürt zu haben. Vermutlich hat er sich geschämt und sich deshalb keine medizinische Hilfe geholt. Wie die Pinzette überhaupt ihren Weg in die Harnröhre des Mannes fand, ist unklar. Um sie zu entfernen, mussten gleich mehrere Chirurgen herangezogen werden. Der Eingriff ist aber gut verlaufen, der Mann konnte direkt danach wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Ärzte haben ihm aber empfohlen, sich psychiatrische Hilfe zu suchen.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden