Pitbull in Hitze-Auto eingesperrt

(23.04.2018) Bitte lass‘ dein Tier nicht im Auto zurück! Immer wieder werden die Temperaturen des Frühlings unterschätzt. Am Wochenende lässt ein Hundebesitzer im Wiener Bezirk Döbling seinen Pitbull im Auto - nur die Dachluke ist einen Spalt geöffnet.

Passanten entdecken den hechelnden Hund und versuchen sofort den Besitzer ausfindig zu machen. Erst nach über einer halben Stunde taucht der Mann auf und ist überhaupt nicht einsichtig - er fährt einfach davon.

Pitbull in Hitze-Auto eingesperrt 1

Tiere bei diesen Temperaturen im Auto zu lassen, ist eine Art von Tierquälerei!

Tierarzt Andreas Hecht:
"Das ist kein Kavaliersdelikt. Man muss einfach wissen, dass das innerhalb kürzester Zeit lebensbedrohlich sein kann. Und da hilft es auch nichts, das Auto unter einen Baum in den Schatten zu stellen. Das sind eher so halbherzige Maßnahmen, die vielleicht für zwei bis drei Minuten vertretbar sind, aber es ist nicht legitim einen Hund im Sommer im Auto zu lassen!"

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game