Pitbull verletzt Kind schwer

Entwischt und zugebissen

(18.07.2019) Schreckliche Hundeattacke im oberösterreichischen Ottensheim im Bezirk Urfahr-Umgebung. Ein 21-Jähriger hat mit seinem Pitbull-Mischling eine Freundin besucht, ebenfalls eine Hundebesitzerin. Die beiden Vierbeiner haben zunächst noch im Garten gespielt, dürften dann aber plötzlich durch das Gartentor entwischt sein. In einem angrenzenden Waldstück sind die Hunde dann auf einen 12-Jährigen und seine 9-jährige Schwester getroffen, die mit ihrem Hund unterwegs waren.

Die Kinder sind aus Angst weggelaufen, der Pitbull hat den Buben attackiert. Heide Klopf von der Polizei Oberösterreich:
"Das Mädchen ist nach Hause gelaufen und hat Vater und Großvater alarmiert. Die beiden Männer sind dann dem Buben zu Hilfe geeilt."

Nur mit Mühe haben die Männer den Hund vertreiben können, dabei hat auch der Großvater eine Bissverletzung erlitten. Der Bub ist schwer verletzt ins Krankenhaus nach Linz gebracht worden.

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash