„Pizza Bussi Ciao"

Influencerin eröffnet Pizzeria

(04.03.2021) Existenzängste in der Coronakrise? Nicht für Instagram-Influencerin Julia Fodor. Im Gegenteil, für sie ist gerade eine Krise der beste Zeitpunkt, um sich selbst neu zu erfinden. Sie steht kurz vor der Eröffnung ihrer eigenen Pizzeria. „Pizza Bussi Ciao" soll der Laden heißen und ein Ambiente vom Italienurlaub mit "fancy" - Touch vermitteln. Das verraten bereits jetzt die rosafarbenen Wände und der blaue, italienische Pizzaofen, der die Raummitte schmückt.

An Julias Seite stehen ihre Kollegen Peter Dukes, Kaja Osinski und Karl Schedlberger. Mit der Unterstützung des Ateliers Karasinski soll das Restaurant schon im Mai öffnen. Zum Soft-Opening wird es neapolitanische, weiße und glutenfreie Pizzen geben, zu Beginn nur zum Mitnehmen.

Pizza werfen wird dabei nicht sie selbst, sondern ein eigens engagierter Pizzaiolo. Julia ist der kreative Kopf und die Marketing-Verantwortliche dahinter. Als Unternehmerin hat sie sich bereits mit ihrem Nagelstudio "Babetown" beweisen können, das sie mit einer Kollegin zusammen im 8. Wiener Gemeindebezirk betreibt.

(SMS)

Klimakleber blockieren Verkehr

Am Tag des Zug-Streiks

Große Proteste in China!

Gab es seit Jahrzehnten nicht!

Mehr Geld für Lieferando-Fahrer

ÖGB: 'Augenauswischerei'

Trump trifft Hitler-Fan

Kritik aus eigener Partei

Der Bahnverkehr steht still

Streik der Eisenbahner

Raser: Österreich zu lasch?

Dänemark beinhart

Zwei Festnahmen in St. Pölten

nach Schüssen

"Beendet den Lockdown"

Proteste in China