PKW erfasst Kinderwagen

Fahrerflucht in Salzburg

(23.11.2022) Ein dreijähriges Kind ist, wie jetzt bekannt geworden ist, am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall in Grödig (Flachgau) verletzt worden. Laut Polizei wollte die 36-jährige Mutter die L104 bei einer Bushaltestelle mit einem Doppelkinderwagen überqueren, in dem sich der Sohn und die einjährige Tochter befanden. Dabei erfasste ein aus Richtung St. Leonhard kommendes Auto den Kinderwagen. Der oder die Lenkerin des Pkw fuhr, ohne anzuhalten einfach weiter.

Suche nach LenkerIn

Die zwei Kinder sind vorsorglich vom Roten Kreuz ins Uniklinikum Salzburg gebracht worden, wie die Polizei heute bestätigt. Dabei stellte sich heraus, dass der Sohn der Usbekin verletzt war. Die Polizei ermittelt, wer das Auto gelenkt hat. Der Wagen setzte die Fahrt nach dem Unfall um 17.50 Uhr auf der Grödiger Landesstraße in Richtung Ortszentrum fort.

(fd/apa)

Schüsse in Rotterdam

14-Jährige tot

Schmutzigster Wahlkampf ever?

"Nur noch Anpatzerei"

Angie's Modeprojekt

"Atelier Jolie"

Prügel-Goalie vor Gericht

Knallhart-Strafe für Gersbeck

Kate überrascht ihre Fans

Sie probiert etwas Neues aus

Weiblicher Crashtest-Dummy

Erstmals Frauenkörper

Viel Kritik nach Video!

Nehammer rechtfertigt sich!

Kinderzuschuss kommt!

60 € im Monat bis Ende 2024