Leichenteile in Floridsdorf

Plastiksäcke in Kühltruhe

Update zum Fall in Floridsdorf in Wien: Im Keller eines Wohnhauses sind ja in einer Kühltruhe in Plastik eingewickelte menschliche Überreste gefunden worden.

Jetzt wird bekannt, dass es sich bei der Leiche um einen Mann handelt. Der Mieter des Abteils sagt gegenüber der Polizei, dass es ein Freund gewesen sei, den er tot aufgefunden und in Plastiksäcke verpackt habe. Laut Polizei hat die erste gerichtsmedizinische Obduktion keine äußerlichen Hinweise auf Fremdverschulden ergeben. Weitere Untersuchungen sind noch ausständig. Bewohner hatten zuvor die Polizei wegen des Gestanks informiert. So ist die Polizei auf die Leiche aufmerksam geworden.

AUA-Maschine bleibt am Boden

wegen Chlor-Geruchs!

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof

LKH Stolzalpe eingeschneit

Strom- und Zufahrtsprobleme

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch

Grippe gefährlich unterschätzt

4.300 Tote in zwei Jahren

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"