Playboy mit Paralympics-Star

Schwimm-Weltmeisterin am Cover

(09.09.2020) Schwimm-Weltmeisterin Elena Krawzow ziert als erste Paralympics-Sportlerin das PLAYBOY-Cover! Die sehgeschädigte deutsche Schwimmerin möchte mit ihren Pics im PLAYBOY ein Statement gegen die Bevormundung von Frauen und für mehr Zutrauen im Umgang mit körperlich Eingeschränkten setzen.

„Ich komme aus einem Land, in dem Frauen noch immer unterdrückt werden. Das habe ich hautnah erlebt. Als Frau hat man dort viele Vorschriften und kaum Mitspracherecht“, sagt die in Kasachstan geborene 26-jährige Schwimm-Weltmeisterin über 100 Meter Brust in einem Interview mit dem Magazin PLAYBOY. Sie möchte zeigen, dass man alles erreichen kann, wenn man etwas wirklich möchte. Es ist dabei vollkommen egal, was andere sagen. Elena möchte sich aufgrund ihrer Erkrankung nicht verstecken.

Zu ihren größten sportlichen Erfolgen zählt Elena Krawzow neben ihrem Weltmeistertitel den Silbermedaillen-Gewinn bei den Paralympics 2012 in London – sechs Jahre nachdem sie überhaupt schwimmen gelernt hatte. Ihr nächstes Ziel ist eine Goldmedaille bei den auf 2021 verschobenen Paralympics: „Ich bin sehr motiviert für Tokio im nächsten Jahr“, sagt Elena Krawzow, die auch in weiterer Zukunft dem Sport treu bleiben möchte, wie sie im PLAYBOY-Interview verrät. „Ich kann mir gut vorstellen, meinen Beruf als Physiotherapeutin später einmal im Leistungssport auszuüben.“ Außerdem habe sie schon vor dem Playboy-Shooting gemerkt, dass sie gerne modeln würde.

(mt)

Cobra-Affäre: Beamte versetzt

Nehammer Personenschützer

Kreiskys Cabrio versteigert

85.100€ für Ex-Kanzler-Auto

Schüssen in Einkaufszentrum

Mehrere Opfer in Kopenhagen

Kind stürzt aus 29. Stock

USA: Tragischer Fenstersturz

Dolomiten: Eisplatte löst sich

Sechs Tote, zahlreiche Vermisste

Toter in Tiroler-Bachbett

Passanten finden 46-Jährigen

Hüpfburg-Unfall

Fünf Kinder schwer verletzt

Mordalarm in Vorarlberg

Tatverdächtiger festgenommen