Plüschpandas im Restaurant

sorgen für social-distancing

(25.02.2021) In Frankreich haben Teddybären für genug Abstand gesorgt. Im vietnamesischen Restaurant Maison Saigon in Bangkok leisten eben Stoffpandas den Gästen Gesellschaft. In Bangkok sind Lokale zwar nicht geschlossen, müssen aber wegen der Corona-Krise strenge Hygienemaßnahmen einhalten. Nicht jeder Platz darf besetzt werden, damit die Gäste genügend Abstand halten.

Damit Gäste sich nicht einsam fühlen und um Kunden auf Abstandsregeln hinzuweisen, gibt's eben die Pandas. Die sitzen jetzt gemütlich auf den Plätzen, die freigehalten werden müssen.

(fd)

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen

Immer mehr österreichische Touris

Pfingsten in Lignano

Putin bereit zu Waffenruhe

Das berichtet ein Insider

Lieferkettengesetz abgesegnet

Grünes Licht von EU-Staaten

UK: Wirbel um Anti-Raucher-Gesetz

Abstimmung nicht am Plan

Google-KI erkennt Witze nicht

Problem mit Satire-Webseiten