Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

(28.11.2020) TV-Eklat in Deutschland! Die rechtpopulistische AfD hält heute ihren Bundesparteitag ab und am Rande der Veranstaltung gibt Fraktionschefin Alice Weidel dem Fernsehsender "Phoenix" ein Live-Interview. Der Reporter stellt ihr folgende Frage: "Sozialpolitik, da ist sich die AfD ja auch nicht einig, soll es eher in die wirtschaftsliberale, mehr in die sozialpatriotische nennen Sie es, andere sagen sozialnationalistische Richtung gehen?"

Weidel stört sich am Wort „sozialnationalistisch“, woraufhin der Reporter entgegnet, dass er bloß einen Presseartikel zitiert habe. Doch Weidel gerät in Rage und behauptet in weiterer Folge, der Reporter hätte „nationalsozialistisch“ gesagt. Dann stürmt sie davon.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art. Schon vor der Bundestagswahl 2017 hat Weidel wütend eine TV-Talkshow verlassen.

(gs)

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Nutztiere im Überfluss

Krise überrollt Fleischindustrie

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert