Polizei ermittelt gegen Kater!

(29.03.2017) Kein Witz: In Lübeck (Deutschland) ermittelt die Polizei gegen einen Kater! Eddie heißt er und hat bereits mehrmals Spaziergänger angegriffen und mit seinen Krallen verletzt. Gegen sein Frauchen wird deshalb wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Ein Mann hat Anzeige erstattet und fordert, dass der Kampf-Kater nicht mehr frei herumlaufen darf. Ein anderer Mann sagt, dass er mit seinem Hund und seiner Tochter unterwegs war, als Eddie ihn angesprungen und die Krallen in sein Bein geschlagen hat. Der Mann musste vom Arzt behandelt werden.

Auch eine Frau wird von dem Kater attackiert, deshalb hat sie sich sogar einen Pfefferspray gecheckt, sagt sie der deutschen WELT: "Wenn der nochmal in meine Wade beißt und kratzt - das möchte ich mir nicht vorstellen, was dann passiert! Im Grunde genommen möchte ich ihn damit außer Gefecht setzen. Für eine kurze Zeit, dass ich dann fliehen kann."

Das Web feiert diese Schlagzeile:

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne