83 gestohlene Hunde gefunden

Unfassbare Tat in England

(24.03.2021) Wer macht den sowas! Das ist der Alptraum jedes Hundebesitzers.

Hunde-Diebstähle kommen in England leider nicht selten vor. Doch seit Beginn der Corona-Pandemie sind Diebstähle von Hunden ein großes Problem. Vor allem die Nachfrage bei bestimmten Rassehunden ist hoch angestiegen. Hunde-Diebe sehen darin ein blühendes Geschäft. 

Jetzt sind in Suffolk an der Ostküste Englands während einer Groß-Razzia 83 gestohlene Hunde entdeckt worden. Die Tiere sind bei einer zehnstündigen Geländedurchsuchung von der Polizei sichergestellt worden. Darunter sind Hunde verschiedener Rassen und verschiedenen Alters. Als Tatverdächtige gelten drei Frauen und drei Männer, die wegen Diebstahls festgenommen wurden und derzeit befragt werden. Es wird alles versucht, damit die Hunde wieder mit ihren Besitzern vereint werden können.

Die Polizei in England rät zu besonderer Vorsicht. Diebe spionieren sogar teilweise Gärten aus und markieren diese, wenn bestimmte Rassehunde dort zu finden sind. Besonders junge Hunde und Welpen sind sehr beliebt. Laut einer britischen Hundedatenbank sind seit Beginn der Pandemie 465 Hunde gestohlen worden.

(LG)

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!

87-Jährige geschlagen!

Fahndung in Mattersburg

Farbe auf Scala geschüttet

Mailand: Aktivisten in Haft