Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

(13.11.2019) Die deutsche Polizei überprüft eine WhatsApp-Gruppe von Neuntklässlern! Einige Schüler des Gymnasiums in Ebersberg sollen nämlich in der Gruppe rechtsradikale Botschaften verbreitet haben.

Klassenkameraden haben Alarm geschlagen und eine Lehrerin eingeweiht. Diese hat dann die Polizei eingeschalten, die den WhatsApp-Verlauf mittlerweile gesichert hat.

Einige Nachrichten sollen den Tatbestand der Volksverhetzung beziehungsweise des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erfüllen. Weil sich aber so viele Teilnehmer in der Gruppe befinden, dürften die Ermittlungen noch länger andauern.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden