Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

(13.11.2019) Die deutsche Polizei überprüft eine WhatsApp-Gruppe von Neuntklässlern! Einige Schüler des Gymnasiums in Ebersberg sollen nämlich in der Gruppe rechtsradikale Botschaften verbreitet haben.

Klassenkameraden haben Alarm geschlagen und eine Lehrerin eingeweiht. Diese hat dann die Polizei eingeschalten, die den WhatsApp-Verlauf mittlerweile gesichert hat.

Einige Nachrichten sollen den Tatbestand der Volksverhetzung beziehungsweise des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erfüllen. Weil sich aber so viele Teilnehmer in der Gruppe befinden, dürften die Ermittlungen noch länger andauern.

Wr. Neustadt: Maßnahmen ab Mi

Sanktionen ab Samstag

Brasilianische Mutation in SBG

erster Fall bestätigt

probleme für ghostwriter

jetzt werden sie bestraft

ÖVP fordert Kickls Rücktritt

wegen Corona Demos

George Floyd: Prozessbeginn

Mord 2. Grades

Meghan & Harry packen aus

Schwerer Schlag für Royals

Pfarrer infiziert 30 Menschen

Corona Priester bedauert

Lehrer-Video wird "viraler Hit"

Besonderer Gruß an die Schüler