Polizei warnt vor neuen Gauner-Tricks

Die Polizei warnt jetzt vor neuen Formen von Gaunerzinken. Du hast es auch auf KRONEHIT gehört: Einbrecher malen gerne Symbole auf Eingangstüren um Kollegen mitzuteilen, ob es etwas zu holen gibt, oder man diese Häuser lieber meiden sollte.

Doch in letzter Zeit greifen Kriminelle zu noch viel dreisteren Methoden - lies unten weiter!

So bringen die Gauner Klebestreifen an Tür und Rahmen an, um zu sehen, ob jemand in der Zwischenzeit zu Hause war.

Immer öfter sprechen sich die Gauner auch über Social-Networks ab und schicken sich Fotos der Zielobjekte per WhatsApp.

Harald Sörös von der Wiener Polizei:
“Uns ist bekannt, dass Gegenden ausgekundschaftet werden. Die Personen sehen sich zuvor um, oft auch getarnt als Mitarbeiter einer Firma oder Mütter mit Kinderwägen, die sich ansehen, ob eine Wohnung für einen Einbruch in Frage kommt, jemand häufig zu Hause ist, oder es etwas zu holen gibt.“

Wenn dir etwas Verdächtiges auffällt, melde es bitte sofort der Polizei.

Saugroboter allein daheim!

Plus Hund = Alarm

Ermittlungen gegen "FaceApp"

sogar FBI eingeschaltet!

Kids wie Verbrecher eingesperrt

Amnesty-Schockbericht

Lady Gaga & Bradley Cooper

True love? <3

Welpen auf Straße verkauft

mitten in Wien!

Sturm auf Area 51!

Was steckt dahinter?

Achtung vor Fake-Polizisten!

Opfer werden angerufen

Kärnten: 100 Unwettereinsätze

Waldbrände & Überschwemmungen