Polizeitrick: 90.000€ ergattert

Bande in NÖ

(03.05.2024) Eine Bande soll mithilfe des "Polizeitricks" in den Bezirken Gänserndorf und Melk an rund 90.000 Euro gelangt sein. Ein 34-Jähriger, der heuer im März und April zwei Mal als Abholer fungiert haben soll, wurde vergangenen Dienstag in Wien festgenommen. Er war nicht geständig und wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert, berichtete die niederösterreichische Polizei am Freitag in einer Aussendung. Mithilfe von Fotos des Slowaken wurden weitere Opfer gesucht.

Die Gruppe kontaktierte vorwiegend Seniorinnen. Der Anrufer gab sich als Polizist oder Staatsanwalt aus und täuschte vor, dass das Kind des späteren Betrugsopfers einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Ohne Kaution drohe die Inhaftierung - verlangt wurden Bargeld, Schmuck bzw. Wertgegenstände. Neben zwei vollendeten Betrügereien soll der 34-Jährige eine weitere Abholung versucht haben.

Auf Anordnung der Zentralen Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption (WKStA) wurden Lichtbilder des Verdächtigen veröffentlicht. Sachdienliche Hinweise zu möglichen ähnlichen Straftaten werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133-30-3333) erbeten.

(apa/mc)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe