Popel essen kann gefährlich sein!

Infektionsrisiko steigt

(14.06.2021) Nase bohren verboten: Laut einer Studie bohren mehr als 90 Prozent der Menschen in der Nase. Wie viele von ihnen den Popel essen, ist allerdings nicht bekannt. Die Zahl dürfte aber nicht sehr niedrig sein.

Fest steht: Popel essen bitte vermeiden, berichten heute Experten

Was genau ist ein Popel bzw. Nasenrotz?

Medizinisch gesehen ist es ein manchmal flüssiges, manchmal trockenes Nasensekret, das sich in den Nasenlöchern verfängt und nicht durch den Rachen abrinnt. Klingt im ersten Moment vielleicht super unspektakulär und ziemlich unnötig für den menschlichen Körper, aber das ist es nicht !!

Ganz im Gegenteil: Dieser schleimige Rotz beinhaltet Proteine, die Viren und Bakterien einfangen und somit daran hindern in unseren Körper zu gelangen und uns anzustecken.

Das heißt im Klartext: Menschen, die Popel essen, nehmen so eine Vielzahl an Krankheitserregern zu sich! Das Risiko einer Infektion steigt!

Das heißt: Statt ihn zu essen, in ein sauberes Taschentuch schmieren!

Menschen die Nase bohren, ohne den Popel dabei zu essen, werden im medizinischen Bereich auch Rhinotillexomane genannt!

Also: Sei auch du ein Rhinotillexomane! Putzen statt Schlucken.

(EH)

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus

Titanic-Szene nachgespielt

Mann ertrinkt!

Ed Sheeran wieder Papa!

Zweites Töchterchen