Pornomaterial von Kind verlangt

Jugend-Fußballcoach vor Gericht

(24.07.2019) Prozess gegen einen mutmaßlich pädophilen Fußballtrainer am Landesgericht Klagenfurt. Der Angeklagte soll ein unmündiges Mädchen aufgefordert haben, sexuelle Handlungen an sich selbst durchzuführen und ihm Aufnahmen davon zu schicken. Das Kind soll der Coach vom Training und vor allem von einem Fußball-Camp her kennen.

Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl:
"Der Angeklagte soll dem Mädchen auch Geschlechtsverkehr angeboten haben. Laut Anklage soll es dazu aber nicht gekommen sein."

Dem Mann drohen wegen sexuellen Missbrauchs von Unmündigen bis zu fünf Jahre Haft.

122 km/h im Ortsgebiet

"Dringender Termin"

Beschluss: Gastro-Hilfspaket

Wirte: "Ganz dringend"

Flug startet 1 Monat zu früh

Landung verweigert

Fäkalien auf Justizgebäude

Mann bewirft Gerichtsgebäude

VW Diesel-Skandal

Anspruch auf Schadenersatz

Kultur- und Freizeitbereich

Neue Regeln für den Restart

Sperma statt Rosen

schwanger durch Casting-Show

Mann dringt in Zoo-Gehege ein

will Bärin ertränken