Pornomaterial von Kind verlangt

Jugend-Fußballcoach vor Gericht

(24.07.2019) Prozess gegen einen mutmaßlich pädophilen Fußballtrainer am Landesgericht Klagenfurt. Der Angeklagte soll ein unmündiges Mädchen aufgefordert haben, sexuelle Handlungen an sich selbst durchzuführen und ihm Aufnahmen davon zu schicken. Das Kind soll der Coach vom Training und vor allem von einem Fußball-Camp her kennen.

Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl:
"Der Angeklagte soll dem Mädchen auch Geschlechtsverkehr angeboten haben. Laut Anklage soll es dazu aber nicht gekommen sein."

Dem Mann drohen wegen sexuellen Missbrauchs von Unmündigen bis zu fünf Jahre Haft.

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft