Porsche-Deal geplatzt

Kein Einstieg in Formel 1

(09.09.2022) Jetzt ist es fix: Porsche wird 2026 nicht in die Formel 1 einsteigen. Red Bulls Teamchef Christian Horner sprach zuletzt von einem "längeren Prozess". Es gebe noch "einige wichtige Hindernisse", die man vor einer Einigung überwinden müsse. Nun ist der Deal aber endgültig geplatzt, wie Porsche auf Twitter bekanntgibt.

Spekulationen zufolge soll Red Bull in letzter Sekunde doch noch einen Rückzieher gemacht haben. Ein Einstieg der VW-Tochter in die Formel 1 sei damit aber noch nicht generell ausgeschlossen. Mit den Reglementänderungen ab der Saison 2026 bleibe die Rennserie für Porsche ein attraktives Umfeld, das weiterhin beobachtet wird. Ab dann sollen die Hybrid-Motoren mit 100 Prozent nachhaltigem Kraftstoff betrieben werden.

(LS / APA)

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen