Post: Ärger über neue Tarife

(11.01.2017) Die neuen Tarife bei der Post sorgen für Aufregung: Denn jetzt werden große Briefe zu "Päckchen" und kosten plötzlich 5,50 Euro statt 3,60 Euro. Die Teuerung betrifft alle Inland-Briefe, die über 75 Gramm wiegen. Der Grund: Die mittlere Kategorie bis 500 Gramm wurde gestrichen, nach dem kleinsten wird also gleich der größte Brief verrechnet. Aber es gibt auch Dinge, die günstiger werden.

Michael Homola von der Post:
"Durch neue Gewichts-Grenzen ändern sich die Preise: Ob er teurer oder billiger wird, hängt vom Gewicht des Briefes ab. Es wird einmal um 25 Cent teurer, einmal um 35 Cent billiger, je nachdem wie schwer die Sendung ist. Bei den Standardbriefen hat es keine Änderungen gegeben, weder im Inland noch im Ausland. Ein "normaler" Brief in Österreich kostet noch immer 68 Cent, europaweit hat sich auch nichts geändert an den 80 Cent."

Zu schön um wahr zu sein

Harry Styles und Kylie Jenner

Wegen BDSM Skandal

Kim K lehnt Balenciaga-Deal ab

Kanye West: "Ich mag Hitler"

Entsetzen über US-Rapper

Seltene Bilder!

Julia Roberts zeigt Zwillinge

Rassismus Skandal im Palast

Hofdame entlassen

Sensation: Deutschland out!

WM-Trauma von 2018 wiederholt

Paar tritt Hund zusammen

Brutale Tierquälerei in OÖ

Drogenalarm bei Mädchen

Für Pillen in fremde Wohnungen