Postler sammelt 24.000 Briefe

(29.07.2014) Schon wieder lässt ein Postler Briefe verschwinden! Acht Jahre lang hat ein 49-Jähriger in der Südoststeiermark Briefe nicht ausgetragen, sondern zu Hause gesammelt. Unglaubliche 24.000 Briefe haben sich über die Jahre in seiner Wohnung angehäuft – jetzt wird er wegen Amtsmissbrauchs angezeigt.

Fritz Grundnig von der Polizei Steiermark:

"Wie Ermittlungen jetzt ergeben haben, ist der Postzusteller verdächtig insgesamt 24.000 Briefe nicht zugestellt zu haben, sondern bei sich zu Hause in seiner Wohnung gestapelt zu haben. Der Postzusteller hat angegeben, mit dem Arbeitsdruck nicht mehr fertig geworden zu sein und hat daraufhin eben bei sich die Briefe gesammelt."

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft