Preise ab jetzt in Euro

Doppelkennzeichnung in Kroatien

(05.09.2022) Ab heute müssen alle Preisausschilderungen in Kroatien sowohl in Euro, als auch in Kuna angegeben werden. Diese Regelung soll bis Ende 2023 beibehalten werden, um die Währungsumstellung im Land einfacher zu machen. Kroatien führt am 1. Jänner 2023 offiziell den Euro ein. In den ersten beiden Wochen des kommenden Jahres wird es noch möglich sein, in Kuna zu bezahlen, Retourgeld gibt's aber ab 1.1. schon nur noch in Euro. Ab 15. Jänner 2023 gilt der Euro als alleinige Währung, Zahlungen in Kuna sind dann keine Option mehr.

Kroatien ist im Jahre 2013 der Europäischen Union beigetreten und hatte sich damals, wie alle neuen Mitglieder, dazu verpflichtet, den Euro als nationale Währung einzuführen.

(LS)

Bursch (18) von LKW getötet!

Drama in Wien Favoriten!

Donauinselfest: Öffis nutzen!

Falschparken kann teuer werden

Anstieg der Keuchhustenfälle

Heuer bereits 6.049 Fälle in Ö

Mädchen (12) vergewaltigt

Antisemitischer Anschlag?

Urlaub mit Auto

Freiheit und Spontanität?

Alma Zadic ist schwanger

Amtsgeschäfte gehen weiter

Mädchen (2) im Koma!

Cannabis geschluckt

4 neue Radios für Österreich!

Ab 21. Juni 2024!