Presley-Erbe

Familie einigt sich

(18.05.2023) Der Streit rund um das Erbe der verstorbenen Lisa Marie Presley ist beigelegt. Der Anwalt ihrer Mutter Priscilla teilt mit, dass ein Vergleich mit deren Enkelin Riley Keough die Spannungen schließlich beendet habe. Details zu der Einigung gibt es nicht, jedoch seien alle Beteiligten zufrieden. Lisa Marie, die Tochter des Sängers Elvis Presley, wurde im Jänner nach einem Herzstillstand leblos aufgefunden.

Der Streit rund ums Erbe der Verstorbenen startete Anfang des Jahres, als Priscilla Presley vor Gericht zieht. Im Jahr 2010 ließ die Verstorbene ihre Mutter als Verwalterin ihres Testaments eintragen. Einige Jahre später änderte Lisa Marie aber ihr Testament: im Falle ihres Todes sollen ihre Kinder das Erbe antreten. Lisa Maries Sohn starb bereits 2020.

Die Testamentsänderungen soll die Elvis-Witwe erst nach dem Tod ihrer Tochter vernommen haben. Die 77-Jährige wollte die „angebliche Zusatzerklärung“ für ungültig erklären: Es habe einerseits technische Mängel gegeben und außerdem sei sie nicht zu Lebzeiten ihrer Tochter über die Änderungen informiert worden. Erst diese Woche wird schließlich ein Vergleich erzielt.

(EC)

Anschlag in Russland

Mehrere Tote

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte