Priestermord in Frankreich

Täter legte auch Brand

(09.08.2021) Heute stellt sich ein Mann der Polizei, der angibt, er hätte einen katholischen Priester ermordet. Wenig später wird dieser in dem Ort Saint-Laurent-sur-Sèvre tot aufgefunden.
Skurril ist, dass der Mann außerdem in einem weiteren Fall Verdächtigt wird. Im Juli 2020 soll der 40-Jährige in einer Kirche in Nantes einen Brand gelegt haben, als er als ehrenamtlicher Mitarbeiter dort tätig gewesen ist.

Auch Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin zeigt sich auf Twitter betroffen, will sich in die Region des Unglücks begeben und die Anhänger der katholischen Kirche in Frankreich unterstützen.

Priester hat Täter Obdach geboten

Der Mann ist befindet sich zwar noch auf freiem Fuß, steht aber unter richterlicher Aufsicht und muss sich regelmäßig bei der Polizei melden. Der ermordete Priester hätte dem Mann, der zuletzt abgeschoben werden sollte, Obdach geboten. Die Ursache für den Mord ist nicht geklärt.

(VK)

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen