Privatkonkurs unleistbar?

Schuldnerberatung warnt

(07.06.2022) Vielen haben derzeit nicht mal das Geld, um sich einen Privatkonkurs leisten zu können. Clemens Mitterlehner, Chef des Verbandes der Schuldnerberatungen, warnt, dass die starke Teuerung auch dazu führt, dass sich immer mehr Überschuldete keinen Privatkonkurs "leisten" können. Denn während dieses Entschuldungsschrittes dürfen keine neuen Schulden gemacht werden, was sich oft nicht mehr ausginge. Alleine der Ausgleichzulagenrichtsatz sei durch die hohe Inflation real um 82 Euro gesunken, das fehle den Beziehern, wie Mindestpensionisten und lohngepfändeten Menschen.

Das Privatkonkursrecht funktioniere an sich recht gut, es müsste aber die Nettoersatzrate für Arbeitslose angehoben und die Familienleistungen treffsicherer gemacht werden. Der Familienbonus sei zwar "keine schlechte Idee, aber so wie er ausgestaltet ist, ist er nicht sozial gerecht", sagte Mitterlehner heute im "Ö1-Morgenjournal". Denn die volle Wirkung entfalte er nur bei einem guten Einkommen, Geringverdiener würden davon nur einen "Bruchteil" erhalten.

Auch viele Kinder mitbetroffen

Er erinnerte daran, dass von der Armut in den Haushalten auch Kinder betroffen sind, und dass sich Personen, die eine Lohnpfändung haben, bei der Arbeitsplatzsuche schwertun. "Es ist nicht gut, wenn ein Staat zu viele Überschuldete hat", so Mitterlehner.

(fd/apa)

Eisenbahner-KV

Verhandlungen am Montag

Radprofi von LKW getötet

Davide Rebellin verstorben

Doskozil: "Hass nach Umfrage"

Spitzenkandidatur "utopisch"

Große Wünsche von den Kleinen

Frieden, Essen und Wärme

Strafen für Ungeimpfte

Knapp 2 Millionen betroffen

Wort des Jahres: "Inflation"

Unwort "Energiekrise"

Terrorprozess in Wien

"Habe nicht nachgedacht"

Braut holt Polizei bei Hochzeit

Und trennt sich von Bräutigam