Prostituierte kaufen Kollegin frei

(26.02.2016) Rotlichtmilieu-Drama mit Happy End in Kärnten. Eine erst 18-jährige Rumänin wird nach Villach verschleppt und dort zur Prostitution gezwungen. Ihr Zuhälter verprügelt sie regelmäßig, zuletzt so heftig, dass das Mädchen ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Doch dann passiert ein Wunder: Die 18-Jährige wird von ihren Kolleginnen quasi freigekauft.

Thomas Leitner von der Kärntner Krone:

“Die Damen haben Geld zusammengelegt, damit die 18-Jährige wieder nach Hause kann. Das ist inzwischen gelungen, das Mädchen ist wieder daheim bei ihren Eltern in Rumänien.“

Bahnstreik am Montag

Schüler sind entschuldigt

Zwei Festnahmen in St. Pölten

nach Schüssen

"Beendet den Lockdown"

Proteste in China

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung