Proteinimpfstoff Novavax

Zulassung im Dezember?

(14.12.2021) Kommt jetzt der "Gamechanger"? Eine Zulassung des ersten Totimpfstoffes, oder auch Proteinimpfstoffes in Österreich, steht scheinbar unmittelbar bevor. Katharina Reich, Generaldirektorin für die öffentliche Gesundheit, hat am Dienstag mitgeteilt, dass der neue Proteinimpfstoff Novavax in den kommenden Tagen zugelassen und noch im Dezember nach Österreich geliefert werden soll.

Impfstraßen Vakzin

Das Vakzin von Novavax bekommst du vorerst in Impfstraßen. Sobald die Lieferung nach Österreich erfolgt ist. Die Verteilung soll unter besonderen Sicherheitsmaßnahmen stattfinden. Der Novavax-Impfstoff ist bei Kühlschranktemperatur, zwischen zwei und acht Grad, für 30 Tage haltbar.

Laut Europäischer Arzneimittelagentur (EMA) werden zwei Dosen im Abstand von 21 Tagen, für die volle Immunisierung notwendig sein. Der Abstand zwischen den beiden Impfungen ist allerdings noch nicht zur Gänze fixiert und wird von der Empfehlung des Nationalen Impfgremiums (NIG) abhängig sein.

Hoffnung auf viele neue "Geimpfte"

Viele Menschen haben bisher gezögert, sich impfen zu lassen, weil sie den sehr gut wirksamen, aber neuartigen mRNA- und Vektorimpfstoffen von Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson misstrauen. Sie warten lieber auf herkömmliche Impfstoffe mit abgetöteten Viren, wie sie zum Schutz vor Tetanus oder Keuchhusten eingesetzt werden. Ob Totimpfstoffe der "Gamechanger" sein können? Wir werden sehen.

(fd)

ÖVP verliert - FPÖ gewinnt!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Trump startete Wahlkampf

für Präsidentschaftswahl 2024

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem