USA: Polizist erschießt Teenager

(11.08.2014) In den USA drohen nach dem Tod eines Teenagers soziale Unruhen. Am Abend hat es teils gewaltsame Proteste gegeben. Hintergrund: Im Bundesstaat Missouri hat ein Polizist einen unbewaffneten schwarzen Jugendlichen erschossen. Er soll auf den 18-Jährigen aus dem Polizeiwagen heraus gezielt haben. Laut Polizei war der Teenager handgreiflich geworden.

Im Stich gelassen fühlt sich die Mutter, Leslie McSpadden. Sie sagt im US-TV: „ Die Polizei hat mir noch gar nichts gesagt, gar nichts. Sie haben mich nicht einmal zur Identifizierung geholt. Ich weiß nur deshalb, dass es mein Sohn ist, weil mir die Leute Fotos gezeigt haben, die sie mit Handys und Tablets gemacht haben. So habe ich es auch erfahren. Jemand hat mich angerufen und mir dann das Foto gezeigt. Und ich hab gesagt: Ja, das ist mein Sohn.“

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

Sarah Jessica Parker im Dirndl

Sex-and-the-city-Star zeigt Stil