Prozess gegen Staatsverweigerin

Staatenbund-Chefin vor Gericht

(06.08.2020) Prozess gegen eine prominente Angeklagte in Graz. Monika Unger, die Präsidentin der bekannten Staatsverweigerer-Organisation “Staatenbund Österreich“ muss sich verantworten. Unger ist letztes Jahr wegen Hochverrats nicht rechtskräftig zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Bei der Verlegung in eine andere U-Haft-Zelle soll sie sich so heftig gewehrt haben, dass sie sich heute wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt verantworten muss.

Barbara Schwarz vom Grazer Straflandesgericht:
“Bei der Angeklagten ist eine psychische Erkrankung festgestellt worden, nämlich eine paranoide Schizophrenie. Daher droht ihr jetzt die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.“

(mc)

Hamburger gegen Kinderarmut?

Nehammer sorgt für Empörung

Benimm-Regeln für Homosexuelle

Wirbel um "Oktoberfestportal"

Radikaler Look-Change

So sieht Kim K nicht mehr aus

Einbruch bei Sergio Ramos

Seine Kinder waren daheim!

Gesundheitliche Probleme!

Ski-Queen Vonn packt aus

Bär crasht Picknick!

Panik und Faszination

Kein WhatsApp mehr?

Alte Handys müssen weichen

Mädchen (15) erstochen

Verdächtiger (17) gefasst