Prozess: Mord an Larissa

(13.06.2014) Prozess um den aufsehenerregenden Mordfall Larissa in Innsbruck. Heute muss sich der 24-jährige Ex-Freund der ermordeten Tirolerin vor Gericht verantworten. Der Angeklagte soll die 21-Jährige im vergangenen September erwürgt und anschließend in den Inn geworfen haben. Erst nach zweiwöchiger Suche hat man die Leiche bergen können.

Der Angeklagte soll Larissa in der Tatnacht am Hals gepackt und zugedrückt haben. Solange, bis die 21-Jährige tot zusammengesackt ist. Das Motiv ist unklar – die beiden sind damals aber gerade mal drei Wochen ein Paar gewesen. Die Polizei ist dem mutmaßlichen Täter aber erst einen Monat später auf die Schliche gekommen. Zunächst hat er alles abgestritten. Doch im Zuge der Einvernahme soll er laut Kriminalisten die Ausweglosigkeit der Situation erkannt und die Tat gestanden haben.

Die Staatsanwaltschaft fordert übrigens die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.

ÖGK warnt vor Phishing-Mails

Achtung, Betrug!

Test: Sonnenschutz fürs Gesicht

Mängel bei 5 von 13 Produkten

Nestlé: Zucker in Babynahrung?

"Macht Babys zuckersüchtig"

Salzburg fix bei Club-WM

Bayern, Real, Chelsea und Co

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?

41 Stunden Woche!

Arbeiten wir zu wenig?

Tödliche Bissattacke in Naarn

Kein Hunde- und Rasseverbot

Iran droht Israel

Nur ein "Warnschuss"