Prückel-Gate: Shitstorm wegen Kuss

(12.01.2015) Aufregung um einen Kuss in Wien! Gegen das Traditionscafé Prückel ist ein massiver Shitstorm ausgebrochen. Der Grund: Ein lesbisches Pärchen ist nach einem Begrüßungskuss quasi aus dem Café geschmissen worden. So ein Verhalten sei nicht erwünscht, so die Chefin des Prückel. Das ist homophobes Verhalten, sind sich tausende User einig. Am Freitag soll es deshalb vor dem Café eine Kundgebung geben

Dass das Prückel behauptet, es sei unpassendes Verhalten und Zitat: „mehr als ein Begrüßungskuss“ gewesen, stimmt einfach nicht, sagt eine der beiden betroffenen Frauen, Eva Prewein, zu KRONEHIT:

0:00 / 0:00

Begonnen habe es damit, dass sie nach dem Kuss vom Kellner quasi ignoriert wurden, erzählt Anastasia Lopez. Daraufhin wollten sie die Chefin des Prückel sprechen.

0:00 / 0:00

Dass der Vorfall so hohe Wellen schlägt, haben beide Frauen nicht gedacht. Aber es ist schön, sagt Eva Prewein:

0:00 / 0:00

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"