Queensland rät zu

mehr Selbstbefriedigung

(16.11.2021) Der australische Bundesstaat Queensland hat eine Kampagne zum Thema Selbstbefriedigung gestartet. Ziel sei es, laut Gesundheitsministerium: "Das Reden über Masturbation zu normalisieren und zu fördern, sowie die Gesundheit und Sexualerziehung im Allgemeinen zu verbessern."

"Give Yourself a Hand" ("Lege selbst Hand an")

Das ist die Botschaft an die Bevölkerung, die das Gesundheitsministerium des australischen Bundesstaates Queensland Anfang November in den sozialen Medien gepostet hatte.

Aufklärung

Laut Ministerium informieren sich vor allem junge Menschen aus Scham, hauptsächlich im Internet über Sex und sexuelle Gesundheit. Es hofft, mit diesem Beitrag den Dialog über Masturbation zu fördern – zwischen Kindern und Eltern, aber auch bei Lehrerinnen und Lehrern. Schließlich ist bewiesen, dass Selbstbefriedigung eine positive Auswirkung auf Körper und Geist haben kann. Etwa der Stressabbau oder das Anregen des Kreislaufs, schafft Durchsetzungsvermögen, erhöht die Lust auf Sex und hilft beim Muskelaufbau.

(IS)

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne

Afghanische Frauen aufnehmen!

Fordern Frauen aus Österreich

Lehrer in Graz verhaftet

Nacktbilder von Schülern

Linz: Leiche in Donau gefunden

Radfahrer schlägt Alarm

Fiaker schlägt auf Pferd ein

Tier liegt hilflos am Boden