Rache für Dating-Pöbeleien

(10.11.2014) Internetpranger für Männer, die ein „Nein“ nicht akzeptieren. Für Aufsehen sorgt der Instagram-Account „Bye Felipe“. Dort veröffentlichen Userinnen die wilden Beschimpfungen von Online-Dating-Partnern. Viele Männer reagieren beim Online-Flirt extrem aggressiv auf einen Korb. Schimpfwörter wie „fette Kuh“ oder „Schlampe“ sind da sogar noch relativ harmlos. Auf „Bye Felipe“ veröffentlichen die Frauen diese Kommentare – meist sogar mit Namen und Fotos der Männer. Gut so, sagen Experten.

Maria Rösslhumer von den Autonomen Frauenhäusern:
“Auch diese Beschimpfungen übers Netz sind eine Form von Gewalt. Und dagegen muss man sich wehren. Es ist immer gut, wenn sich Frauen zusammenschließen und gemeinsam gegen dieses Unrecht vorgehen. Man muss die Täter in die Schranken weisen.“

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror