Rache für Dating-Pöbeleien

(10.11.2014) Internetpranger für Männer, die ein „Nein“ nicht akzeptieren. Für Aufsehen sorgt der Instagram-Account „Bye Felipe“. Dort veröffentlichen Userinnen die wilden Beschimpfungen von Online-Dating-Partnern. Viele Männer reagieren beim Online-Flirt extrem aggressiv auf einen Korb. Schimpfwörter wie „fette Kuh“ oder „Schlampe“ sind da sogar noch relativ harmlos. Auf „Bye Felipe“ veröffentlichen die Frauen diese Kommentare – meist sogar mit Namen und Fotos der Männer. Gut so, sagen Experten.

Maria Rösslhumer von den Autonomen Frauenhäusern:

“Auch diese Beschimpfungen übers Netz sind eine Form von Gewalt. Und dagegen muss man sich wehren. Es ist immer gut, wenn sich Frauen zusammenschließen und gemeinsam gegen dieses Unrecht vorgehen. Man muss die Täter in die Schranken weisen.“

Korruption im EU-Parlament?

Vizepräsidentin in Haft

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer