Rache-Pornos: USA greifen hart durch

Im Kampf gegen sogenannte Rache-Pornos im Internet greifen die USA jetzt hart durch! In Kalifornien drohen ab sofort hohe Geld- und sogar Gefängnisstrafen bei dieser Form des Cybermobbings. Immer öfter laden verlassene Männer Nacktfotos ihrer Ex im Internet hoch und zerstören so mit wenigen Klicks ihr Leben. Die Bilder landen auf speziellen Online-Portalen und sind weltweit abrufbar. Holly Jacobs wurde Opfer einer solchen Aktion. Sie bricht ihr Schweigen und erzählt in einem TV-Interview, wie ihr Ex-Freund ihr Leben zerstört hat:

„Er hat mit den Fotos meine email Adresse und die Adresse meiner Firma veröffentlicht. Ich habe Hass-Mails bekommen und hatte auch Angst, dass mich jemand körperlich attackieren könnte.“

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher