Radioaktive Strahlung in Kärnten

(05.10.2018) Radioaktive Strahlung in Kärnten! Große Aufregung hat auf einer Altstoffsammelstelle in Klagenfurt geherrscht. Bei der Routinekontrolle eines Containers hat ein Messgerät angeschlagen – es ist also radioaktive Strahlung gemessen worden. Sofort sind Experten angerückt, die die Quelle auch schnell gefunden haben.

Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:

“Es dürfte eine Art Leuchtschrift gewesen sein, die im Zweiten Weltkrieg auf Fliegerbombern angebracht gewesen ist. Die dürfte jetzt irgendjemand entsorgt haben."

Zum Glück hat für niemanden Gefahr bestanden.

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion