Radioaktives Material im Keller

(15.10.2015) Fast sechs Jahrzehnte hat ein Tiroler in seinem Keller radioaktives Material aufbewahrt! Warum, ist noch immer unklar. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung finden Spezialisten der Polizei das Material in einem Einfamilienhaus im Bezirk Reutte. Die Strahlung hat etwa einen Meter weit gereicht, die Untersuchung des Materials läuft noch.

Claudia Thurner von der Tiroler Krone:

„Der 85-jährige Besitzer hat gesagt, er hat die Subtanz schon seit 1956. Die war in so kleinen, 5 cm langen Glasröhrchen und auch noch extra in einem Glasbehälter verwahrt. Für die Bevölkerung war das laut Polizei nicht gefährlich.“

Die ganze Story liest du auf krone.at.

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag