Mysteriös: 30-Jähriger in Mur verschwunden

(29.07.2014) Rätselraten in Graz! Ein 30-jähriger Mann aus der Mongolei verschwindet nach einem Billardabend mit Freunden spurlos aus einem Lokal. Später entdecken die Freunde ihn, laut eigenen Angaben, wie er sich verzweifelt am Gestänge der Murinsel festklammert, aber von der Strömung mitgerissen wird.

Eva Molitschnig von der Steirerkrone:
“Jetzt stellt sich die Frage: Was ist dort passiert? Ist er hineingestürzt, war es eine Mutprobe oder gar ein Selbstmord, den er sich dann anders überlegt hat? Ob sich diese Frage je klären lassen wird, ist fraglich.“

Die Polizei tappt noch im Dunkeln, es sei noch nicht klar, ob der Mann gar in den Fluss gestoßen worden ist. Die Ermittlungen laufen.

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2