Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

(26.02.2021) Ramona Siebenhofer hat es durchgezogen! Nach drei fünften Plätzen bei der Alpin-Ski-WM in Cortina hat sie heute als Zweite, in der ersten von zwei Abfahrten in Va di Fassa, den ersten Stockerlplatz der Saison eingefahren. Den Sieg holte sich mit nur 2/100 Sekunden Vorsprung die Schweizerin Lara Gut-Behrami, die die Führung im Gesamtweltcup von der Slowakin Petra Vlhova (9.) übernahm. Tagesdritte wurde Weltmeisterin Corinne Suter aus der Schweiz.

"Es ist mir ganz gut gelungen. Ganz unten habe ich nicht so viel Speed mitnehmen können, da ist es dann doch ziemlich flach. Aber ich bin zufrieden, wo die Reise hingeht", sagte Siebenhofer im ORF-TV-Interview. Ihr Formanstieg in den vergangenen Wochen lässt sie wieder "Gas geben". Es ist der fünfte Podiumsplatz ihrer Karriere, der erste nach dem Abfahrts-Double-Sieg 2019 in Cortina d'Ampezzo. Zuvor war sie zweimal Dritte.

Va di fassa

Siegerinnen!

Tamara Tippler lag als zweitbeste Österreicherin nach 35 Läuferinnen an der zwölften Stelle (+1,24 Sek.). "Hier musst du smooth runterfahren, das Gesamtpaket hat nicht gepasst", erklärte Tippler, die noch nicht richtig Freundschaft mit der Strecke geschlossen hat. Auf Rang 13 landete Mirjam Puchner, auf 15 Stephanie Venier.

(fd/apa)

Hotels planen Mai-Öffnung

Kurzurlaub zu Pfingsten?

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag