Raser protzt mit Video

Aufregung um Wiener Millionär

(06.04.2022) Für viel Aufregung sorgt derzeit ein Wiener Millionär mit einer Raserfahrt. Der Investor brettert mit seinem McLaren mit mehr als 250 km/h über die Wiener Außenringautobahn. Nicht nur filmt er seine eigene Raserei hinter dem Steuer, mit dem Video protzt er im Anschluss auch noch im Netz. Für das Video dürfte sich jetzt auch die Polizei interessieren. Die Wiener Verkehrsstadträtin Uli Sima fordert noch strengere Strafen für Raser.

Mehrere weitere Raser hat die Wiener Polizei am Montagabend im Bezirk Donaustadt erwischt. Ein mobiles Radargerät "blitzte" gegen 19.30 Uhr auf der Donaustadtstraße in Fahrtrichtung Südost-Tangente (A23) ein Auto, das statt der erlaubten 50 km/h mit 140 km/h unterwegs war. Der Lenker wird ausgeforscht und angezeigt, hieß es in einer Aussendung am Dienstag. Ihm droht der Entzug der Lenkberechtigung. Wenig später trafen Polizisten auf der Donauuferautobahn (A22) auf zwei "Roadrunner ".

(APA/CD)

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2