Raser protzt mit Video

Aufregung um Wiener Millionär

(06.04.2022) Für viel Aufregung sorgt derzeit ein Wiener Millionär mit einer Raserfahrt. Der Investor brettert mit seinem McLaren mit mehr als 250 km/h über die Wiener Außenringautobahn. Nicht nur filmt er seine eigene Raserei hinter dem Steuer, mit dem Video protzt er im Anschluss auch noch im Netz. Für das Video dürfte sich jetzt auch die Polizei interessieren. Die Wiener Verkehrsstadträtin Uli Sima fordert noch strengere Strafen für Raser.

Mehrere weitere Raser hat die Wiener Polizei am Montagabend im Bezirk Donaustadt erwischt. Ein mobiles Radargerät "blitzte" gegen 19.30 Uhr auf der Donaustadtstraße in Fahrtrichtung Südost-Tangente (A23) ein Auto, das statt der erlaubten 50 km/h mit 140 km/h unterwegs war. Der Lenker wird ausgeforscht und angezeigt, hieß es in einer Aussendung am Dienstag. Ihm droht der Entzug der Lenkberechtigung. Wenig später trafen Polizisten auf der Donauuferautobahn (A22) auf zwei "Roadrunner ".

(APA/CD)

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich

Streit Wien - Bukarest

Botschafter aus Wien abgezogen

13-jährige stehlen wieder Auto!

OÖ: Zum bereits 3. Mal!

Putin betrunken?

Video sorgt für Spekulationen

Nick Carter verklagt!

Vergewaltigungsvorwürfe

Geheimgefängnisse in EU?

Berichte über Misshandlungen

Second-Hand-Boom zu Xmas

Tipps fürs Online-Shoppen