Ratten-Töten per Mausklick

(16.03.2015) Über’s Internet können User nächste Woche per Mausklick eine Ratte erschießen. Das Projekt 11 Tage überträgt momentan einen Live-Stream einer Ratte in ihrem Käfig. Davor ist eine ferngesteuerte Pistole installiert. Nächste Woche Mittwoch wird diese scharf geschalten, dann kann jeder per Mausklick auf die Ratte schießen. Der Gründer des Projekts möchte damit auf die Gefahr von ferngesteuerten Kampfdrohnen aufmerksam machen. Aber es hagelt Kritik an der Aktion, auch Tierschutzvereine schlagen Alarm.

Irina Fronescu vom Verein Vier Pfoten:
“Wir sind schon empört darüber, weil wir finden, es ist nicht vertretbar, Tiere für die Kunst zu töten. Man kann den Projektgründer auch anzeigen. Tierschutzorganisationen in Deutschland haben das auch schon angekündigt. Weil es ist laut Tierschutzgesetz verboten, ein Tier für die Kunst zu töten.“

Hier gelangst du zum Livestream des Projekts 11TAGE.
Achtung, Server oft überlastet. Sollte es nicht gleich funktionieren, einfach später noch einmal probieren.

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht