Räuber in 24 Min. geschnappt

Trotz Unfall mit Polizeiautos

(19.01.2023) Superschnelle Verhaftung der Wiener Polizei, obwohl zwei Einsatzwägen an der Kreuzung zusammengestoßen sind. Eine Postfiliale in der Wiener Innenstadt nahe der Ringstraße ist heute von einem Mann überfallen worden. Nur 24 Minuten später wurde ein Verdächtiger in der Nähe festgenommen. Er konnte noch nicht befragt werden, berichtete die Polizei. Das erbeutete Geld wurde aber sichergestellt. Bei dem Raub wurde niemand verletzt.

Tathergang

Der Mann kam um 9.08 Uhr in die Filiale und deutete unter seiner Jacke an, dass er eine Waffe bei sich hätte. Allerdings wurde später bei ihm keine Waffe gefunden. Aufgrund der guten Täterbeschreibung konnte der Verdächtige von der Sondereinheit Wega in der Neutorgasse geschnappt werden. Er dürfte zu Fuß geflüchtet sein. Aufgrund der Fahndung wurden teilweise Straßen durchkämmt, auch die U-Bahn-Station Schottenring wurde kurzfristig gesperrt.

ABD0032 (5) (2)

Die Unfallfahrzeuge

Im Zuge des Einsatzes krachten in der Josefstadt zwei Polizeiautos zusammen. Die beiden Fahrzeuge waren laut Zeugen mit Blaulicht und Folgetonhorn unterwegs. Ein Einsatzwagen kam von der Josefstädter Straße und der andere von der Landesgerichtsstraße, beide wollten Richtung Ring und stießen auf der Kreuzung gegeneinander. Verletzt wurde dabei niemand.

(fd/apa)

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause